DIE LINKE. Kreisverband Würzburg Mainfranken
Newsletter September 2022

 

Inhaltsverzeichnis

 
  1. Berichte
  2. Linke Runde und Mitgliederentscheid über das bedingungslose Grundeinkommen
  3. Linksaktiv
  4. Heißer Herbst: Energiepreise deckeln, Übergewinne besteuern
  5. Bürosuche
  6. Unsere Erreichbarkeit
  7. Termine
 

Liebe Interessierte, Sympathisanten, Freundinnen und Freunde der Würzburger LINKEN,

 

wir sind zurück aus der Sommerpause und haben endlich wieder Veranstaltungen für euch: Gleich am kommenden Dienstag, 13.09., geht es los mit einer Linken Runde zum bedingungslosen Grundeinkommen. Mehr dazu s. weiter unten.

Am 01.09. gab es einen Wechsel in unserer Stadtratsfraktion: Sebastian Roth hat aus familiären Gründen sein Mandat niedergelegt. Nach über 8 Jahren Stadtratstätigkeit für unsere Partei ist es an der Zeit, ihm großen Dank zu sagen: Lieber Sebastian, danke, dass du in schweren Zeiten deinen Kopf für uns hingehalten, uns im Stadtrat durch hervorragende Arbeit vertreten und Projekte wie den Livestream, den ticketlosen Nahverkehr (den sogar die CSU jetzt fordert, wenn auch nur in der Innenstadt) u. v. m. mehrheitsfähig gemacht hast! Dass wir bei der Kommunalwahl 2020 so gut abgeschnitten und Würzburg letztlich zu einer LINKEN-Hochburg in Bayern gemacht haben, ist auch und besonders dein Verdienst. Nachrückerin und damit neu im Stadtrat ist Petra Pohl, bekannt als Inhaberin des Grombühler Buchladens "erLesen". Sie stellt sich und ihre Schwerpunkte in diesem Newsletter vor. Ihr wünschen wir zusammen mit Anna-Maria Dürr und Barbara Meyer, die den Fraktionsvorsitz übernommen hat, sowie den neuen Mitarbeitenden gutes Gelingen! Am 27.09. wollen wir die Stadtratsfraktion im AK Kommunal bei ihren Vorhaben unterstützen. Alle Interessierten sind eingeladen! Die bekannten themenspezifischen AKs wird es dann wieder geben, sobald wir wieder mehr Aktive haben werden.

 

Solidarische Grüße
Dominik Betz (Online-Redaktion DIE LINKE. Würzburg Mainfranken)

 
 

Berichte

 

Bericht aus dem Stadtrat

 

von Petra Pohl

Die Neue

Die Fußstapfen von Sebastian sind groß, aber ich freue mich drauf. Seit dem ersten September rücke ich für Sebastian Roth in den Stadtrat nach, der sich etwas mehr Zeit für seine Familie nehmen möchte.

Mein Name ist Petra Pohl, ich bin 57 Jahre alt, habe vier erwachsene Töchter und lebe, bis auf ein paar Jahre schon immer in Würzburg (und je älter ich werde, umso lieber). Seit fast zwanzig Jahren führe ich in Grombühl eine Buchhandlung und bin – seit ich vierzehn Jahre alt bin – in diversen Parteien, Vereinen und Verbünden politisch unterwegs. Ich habe etliche Vereine mitgegründet (z. B. das „Klekshaus“, einen Förderverein für die Schule meiner Kinder oder einen Verein für Sprache und Kultur) und habe viele, viele Ehrenämter ausgeübt.

Chancengleichheit in der Bildung, Frauenpolitik und anders Wohnen und Leben sind meine wichtigsten Themen, für die ich mich gerne einsetze.

Ohne Lesen ist mein Leben nix und ansonsten werkel, bastel ich für mein Leben gern, ob Mosaiken, Steinmetzen, Silberschmieden oder Scherenschnitte.

 
 

Linke Runde und Mitgliederentscheid über das bedingungslose Grundeinkommen

 

Am 13.09. wollen wir mit euch und der interessierten Öffentlichkeit anlässlich des Mitgliederentscheids über das bedingungslose Grundeinkommen (BGE) diskutieren. Was ist eure Meinung dazu? Kommt gerne ab 19 Uhr in den Nebenraum der Gaststätte "Blauer Adler" und bewerbt die Veranstaltung ebenso gerne in eurem Bekanntenkreis.

DIE LINKE hofft auf hohe Beteiligung beim Mitgliederentscheid. Die Briefwahlunterlagen müssten euch in diesen Tagen erreichen. Abgestimmt werden kann ab 13.09. und bis spätestens 26.09. um 18 Uhr müssen die Abstimmungsbriefe an die Bundesgeschäftsstelle zurückgeschickt worden sein. Der Mitgliederentscheid über ein Sachthema ist ein Alleinstellungsmerkmal der LINKEN, weil in anderen großen Parteien maximal über Koalitionsverträge als Ganzes abgestimmt werden kann, also sollten wir von unserem Stimmrecht Gebrauch machen.

 
 

Linksaktiv

 

Ihr möchtet über bundesweite Kampagnen z. B. für bezahlbaren Wohnraum, faire Bedingungen in der Pflege, Klimagerechtigkeit, Abrüstung und Antifaschismus auf dem Laufenden gehalten werden oder sogar selbst bei Aktionen mitmachen?

Dann kommt zu Linksaktiv!

 
 

Heißer Herbst: Energiepreise deckeln, Übergewinne besteuern

 

Die unsoziale Politik der Bundesregierung macht vielen Menschen zu schaffen. Sie haben zurecht Sorgen, sich die hohen Energie- und Lebensmittelpreise nicht mehr leisten zu können. DIE LINKE organisiert bundesweit Proteste und Aktionen, damit die Menschen entlastet, die Preise gedeckelt und die Übergewinne der Konzerne besteuert werden. Auf dieser Webseite können ein Anruf dazu unterschrieben sowie Argumente, Aktionsideen und Termine eingesehen werden:

https://www.die-linke.de/mitmachen/linksaktiv/preise-deckeln/

Und regional? Der Kreisverband Aschaffenburg-Miltenberg mobilisiert für den 16.09. ab 19 Uhr zu einer Kundgebung auf dem Aschaffenburger Theaterplatz mit unserem Bundesvorsitzenden Martin Schirdewan. Mehr Infos unter (zu beachten ist, dass auf dem Bild noch fälschlicherweise "Schlossplatz" steht):

https://www.die-linke-ab-mil.de/nc/termine/detail/news/raus-gegen-den-preiswahnsinn/

Gerne dürfen aus Würzburg/Mainfranken Fahrten nach Aschaffenburg organisiert werden.

 
 

Bürosuche

 

Wir suchen ein neues Büro und ihr könnt uns dabei helfen. Es soll mind. zwei Räume und eine Monatskaltmiete im mittleren (!) dreistelligen Euro-Bereich haben. Das neue Büro soll wieder in Würzburg-Stadt (möglichst in den Bereichen Altstadt, Zellerau, Grombühl, Sanderau, unteres Frauenland) mit guter ÖPNV-Anbindung liegen. Wenn ihr Hinweise habt, wo etwas Geeignetes leer steht, lasst es uns bitte per E-Mail oder Telefon (s. Impressum unten) wissen.

 
 

Unsere Erreichbarkeit

 

von Dominik Betz

Auch in der bürolosen Zeit sind wir für euch und alle grundsätzlich erreichbar. Unsere Telefonnummer konnten wir behalten. Hier ist ein Netz-Anrufbeantworter geschaltet. Zwar ist so kein direktes Gespräch möglich, wir hören die Nachrichten aber regelmäßig ab. Homepage, Social-Media-Accounts und E-Mail-Adresse bleiben sowieso bestehen, wobei wir seit Kurzem die neue Hauptdomain https://www.die-linke-mainfranken.de/ inkl. der Mail-Adresse info[at]die-linke-mainfranken.de einrichten konnten. Bitte aktualisiert diese in euren Adressbüchern, denn unter der alten GMX-Adresse werden wir in einigen Wochen nicht mehr erreichbar sein. Geändert hat sich natürlich die Postadresse. Inzwischen steht fest, dass wir unter Postfach 110938 in 97035 Würzburg Briefsendungen entgegennehmen können.

 
 

Termine

 

Keine Nachrichten verfügbar.

 
 

Impressum

DIE LINKE. Kreisverband Würzburg Mainfranken
Postfach 110938
97035 Würzburg
Telefon: 0931–49738347
info[at]die-linke-mainfranken.de